p102058120090716.jpg

Telefonnummern

Heike Käppeler 06181 520403

Wolfgang Bromme 06181 5206082

und 0173 9625030

 

Anmelden

Suche

ev. Kirchenbezirk am Limes - Großauheim, Großkrotzenburg und Wolfgang

Buntes Faschingstreiben im Zauberwald

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Geschrieben von: T-haus Team

 

Am Rosenmontag, 12.02.2018, trafen sich rund 200 verkleidete Kinder und Erwachsene zur traditionellen Familienfaschingsfeier. Alle Kinder begaben sich voller Elan mit Ann-Kathrin Schreiber und Ronja Bauer auf eine Reise durch den Zauberwald. Auf ihrem Weg erlebten die Kinder vielfältige Abenteuer rund um die Suche nach „Marlas goldenen Zauberstaubbeutel“. Hierbei trafen sie auch auf das Großauheimer Prinzenpaar und die Tanzmäuse der Villa Kunterbunt.

Unterstützt wurden die Jugendarbeiter durch Gabi Neumann und Jenny Hasenberg, sowie Holger Schuler, der für die musikalische Begleitung sorgte. Das Organisations-Team möchte sich nochmals bei allen Helfern bedanken, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

 


 

 

Mädchenaktionstage in den Osterferien

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Geschrieben von: Ronja

In der ersten Osterferienwoche, 26.03. bis 29.03.2018, bietet der Kinder- und Jugendtreff der Ev. Kirche Am Limes „T-haus“ in Kooperation mit dem Kinderhaus Regenbogen, dem Familien- und Jugendzentrum Wolfgang und der Kinder-und Jugendarbeit in Steinheim ein Ferienprogramm für 9 bis13 jährige Mädchen an. Die Teilnehmerinnen können mit abwechslungsreichen Tagen rechnen, die mit Kreativ- und Sportangeboten, sowie einem Ausflug gefüllt sind. In der Regel dauern die Angebote von 09:30 Uhr bis 15:30 Uhr.

Nähere Informationen über Teilnahmegebühr und Anmeldungen erhalten Sie im „T-haus“ Marienstr. 17, 63457 Hanau-Großauheim, Tel.: 06181 – 52 01 79 oder HIER

 

   

Konfirmanden und Jugendfeuerwehr sammeln 3666,10 € für die Lawine e.V und die Jugendfeuerwehr

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Geschrieben von: Ronja und Ann-Kathrin

 

Am 13. Januar war es wieder so weit. Im Rahmen der alljährlichen „Aktion Tannenbaum“ befreite der aktuelle Konfirmandenjahrgang der Ev. Kirche Am Limes, die Jugendabteilung der Feuerwehr Großkrotzenburg und viele ehrenamtliche Helfer Großkrotzenburg von den ausgedienten Weihnachtsbäumen und sammelten fleißig mit Ihren Spendendosen für den Guten Zweck. Der Erlös der diesjährigen Sammelaktion in Höhe von 3666,10 (Stand 29. Januar 2018) kommt der Lawine e.V. aus Hanau und der Jugendfeuerwehr aus Großkrotzenburg zugute. Wir möchten uns herzlich bei allen Spendern für die Unterstützung bedanken und freuen uns, dass wir mit dieser gelungenen „Aktion Tannenbaum“ die langjährige Arbeit der beiden Organisationen unterstützen können.

Ein großes Dankeschön an die Konfirmanden, die Jugendfeuerwehr, aber auch an alle freiwilligen Helfer, ohne deren tatkräftige Unterstützung die Aktion Tannenbaum nicht möglich gewesen wäre. Diese unterstützen unter anderem die Firmen Eisert Container Transport GmbH, Andres Logistics GmbH, der Bauhof der Gemeinde Großkrotzenburg, sowie die Druckerei Wenz.

Für all diejenigen, die nachträglich die Aktion Tannenbaum unterstützen wollen, ist ein Spendenkonto eingerichtet:

Ev. Kirchengemeinde Großkrotzenburg, Raiffeisenbank Rodenbach, IBAN: DE43 5066 3699 0000 1907 13, BIC: GENODEF1RDB, Vermerk: „Aktion Tannenbaum

 

   

Walter Loll erhält Ehrenbrief des Landes Hessen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Geschrieben von: Internet

Liebe Gemeindemitglieder

Walter Loll hat den Ehrenbrief des Landes Hessen von Oberbürgermeister Kaminsky überreicht bekommen.

Herzliche Gratulation.

unten die Pressemitteilung der Stadt Hanau.

 

Pressemitteilung der Stadt Hanau:

„Einsatz in Großauheim ist beispielhaft“: OB Kaminsky überreicht Walter Loll den Landesehrenbrief

„Walter Loll hat zum Wohl der Allgemeinheit viel beigetragen. Sein freiwilliges Engagement insbesondere in Großauheim ist beispielhaft.“ Mit diesen Worten hat Oberbürgermeister Claus Kaminsky den 71-Jährigen gewürdigt, als er ihm jetzt im Rathaus den Ehrenbrief des Landes Hessen überreichte.

Im Stadtteil Großauheim engagiert sich Loll seit vielen Jahren ehrenamtlich: So steht der ehemalige Volksbank-Prokurist dem Verein Haus & Grund seit 1985 vor und war insofern auch wieder am Zustandekommen des jüngsten Hanauer Mietspiegels beteiligt. Der Verein vertritt die Interessen von Immobilieneigentümern in Großauheim und Wolfgang.

Seit 2013 ist er stellvertretender Beiratsvorsitzender der Edi-Petry-Stiftung Großauheim, die sich für Bedürftige im Stadtteil einsetzt; dem Beirat gehört er bereits seit 1997 an. OB Kaminsky, selbst Stiftungsvorsitzender, stellte bei der Ehrung Lolls heraus, dass dieser „mithilft keinen Menschen in Großauheim allein zu lassen“.

In der Nachbarschaftsinitiative „Aktiv in Auheim“ wirkt er seit 2013 im Vorstand mit. Genauso lange steht er dem Kirchenvorstand der evangelischen Kirchengemeinde Am Limes und dem Finanzausschuss des Kirchenkreises vor.

Auf sportlicher Ebene ist sein Vorsitz beim Tennis-Club Lindenau hervorzuheben. Das ist seit 2012 der Fall, zuvor hütete er von 1998 bis 2006 bereits die Kasse des Vereins. Der Geehrte war darüber hinaus von 1978 bis 1986 Vorsitzender des Fußballclubs VfB 06 Großauheim.

In der Lindenauschule leitete er von 1982 bis 1985 den Schulelternbeirat. Loll engagiert sich als ehrenamtlicher Schöffe im Ortsgericht Großauheim.

So kommt OB Kaminsky zu dem Schluss: „Walter Loll hat sich in der Ortschronik von Großauheim einen gebührenden Platz verdient. Die Menschen im Stadtteil sind ihm zu Dank verpflichtet. Das gilt auch für die Stadt Hanau.“

In Hessen erhalten nach Angaben der Staatskanzlei jährlich 1000 bis 1500 Menschen den Landesehrenbrief.   Über das Verleihen entscheiden seit 1998 die Landräte oder Oberbürgermeister aus dem Zuständigkeitsbereich der zu Ehrenden. Den Ehrenbrief des Landes Hessen stiftete der damalige Ministerpräsident Albert Osswald im Jahr 1973. Die Auszeichnung setzt ein mindestens zwölfjähriges Wirken in der kommunalen Selbstverwaltung oder in kommunalen Einrichtungen voraus, ebenso in Vereinen mit kulturellen und sozialen Zielen.


Pressekontakt: Stadt Hanau, Joachim Haas-Feldmann, Telefon 06181/295-266

 

   

Christmette

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Geschrieben von: Internet

Ein frohes Weihnachtsfest

hier Bilder von der Christmette mit wunderschöner musikalischer Begleitung

euer Andreas Schmidtmann

 

 

 

 

 

 

 

 


   

Seite 1 von 44